Zahnpflege ist auch bei Haustieren sehr wichtig!

(Erstellt am 1. Februar 2013)

dog with electric toothbrush

Viele Menschen wissen nicht, dass unsere besten Freunde Zahnschmerzen bekommen k√∂nnen. Meist wird das Problem erst erkannt wenn der Zustand bereits akut ist. Da Tiere einen nat√ľrlichen √úberlebenstrieb haben unterdr√ľcken sie eventuelle Schmerzen beim Fressen so lange wie m√∂glich. Jeder verantwortungsbewusste Tierhalter sollte durch entsprechende Maulhygiene (Z√§hneputzen usw.) vorsorgen.
Regelm√§√üige Zahnpflege ist wie bei uns Menschen ein wichtiges Vorbeuge-Instrument f√ľr die Gesundheit unserer Tiere. Interessant dabei ist, dass nicht Karies, sondern vor alle Zahnstein ist, der das Gebiss sch√§digt.
Viele Hunde (vor allem die Vertreter kleiner Rassen) entwickeln schon sehr fr√ľh Probleme. Zahnerkrankungen sind nicht nur sehr schmerzhaft sondern verursachen auch Nieren-, Leber- und Herzkrankheiten welche im schlimmsten Fall sogar t√∂dlich verlaufen k√∂nnen. Bei unseren Haustieren √§u√üern sich Zahnprobleme h√§ufig durch ein ver√§ndertes Verhalten. Dazu z√§hlt verminderter Spieltrieb genauso wie einseitiges Kauen, Schwierigkeiten beim Fressen, aber auch Mundgeruch oder Zahnfleischbluten. In allen F√§llen ist es dringend angeraten den Tierarzt aufzusuchen.

Man sollte Welpen bzw. Kitten von Anfang an spielerisch daran gew√∂hnen ihnen in den Mund zu sehen und Z√§hne und Zahnfleisch ber√ľhren zu lassen. Das erleichtert auch dem Tierarzt die Untersuchung und erspart dem Tier unn√∂tigen Stress.

Die Z√§hne sollten dabei entweder mit einer Tierzahnb√ľrste oder einem Zahnfingerling gereinigt werden.
Anfangs ist es sicher ratsam nur mit B√ľrste oder Fingerling zu √ľben. Wenn sich das Tier an diese Prozedur gew√∂hnt hat sollte man eine weiche Hundezahnb√ľrste oder einen Zahnfingerling befeuchten und die Zahncreme (nur spezielle Tierzahnpaste) auftragen.
Den Hund ein wenig Paste lecken lassen um sich an den Geschmack und das Gef√ľhl zu gew√∂hnen.
Dann sollten sie den Fang sanft mit der Hand umfassen und die Lefzen mit Daumen und Zeigefinger anheben und vorsichtig mit dem Putzen der gro√üen Fangz√§hne beginnen. Die Zahnb√ľrste abgewinkelt vom Zahnfleisch ansetzen und in Richtung der Zahnspitze (von rot nach wei√ü) b√ľrsten. Ber√ľhren sie dabei die vorderen kleinen Schneidez√§hne noch nicht, da dies der empfindlichste Bereich im Hundemaul ist. Danach gehen sie in langsamen und kreisenden B√ľrstenbewegungen zu den Z√§hnen hinter den Fangz√§hnen √ľber. Anf√§nglich nur so weit nach hinten putzen wie der Hund dies duldet.
Bei den Schneidezähnen vorne den Fang des Tieres umfassen und ihn geschlossen halten um dann sanft mit Daumen und Zeigefinger die Oberlippe anheben um die Schneidezähne sichtbar zu machen. Die Vorderzähne sanft mit einer Auf- und Ab-Bewegung putzen.

Beim Üben wird Herrchen oder Frauchen sehr viel Geduld abverlangt. Anfänglich sollte man mit kleinen Teilbereichen zufrieden sein und erst mit mehr Übung das gesamte Gebiss des Tieres im besten Fall täglich reinigen.

Viel Spass!
Ihre Monika






Frohe Weihnachten!

(Erstellt am 23. Dezember 2012)

Happy Christmas havanese dog

Sie stritten, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei. 
¬†“Na klar, G√§nsebraten”, sagte der Fuchs. “Was w√§re Weihnachten ohne G√§nsebraten?”¬†
“Schnee”, sagte der Eisb√§r. “Viel Schnee. “Und er schw√§rmte verz√ľckt von der wei√üen Weihnacht.¬†
Das Reh sagte: “Ich brauche aber einen Tannenbaum, sonst kann ich nicht Weihnachten feiern.”¬†
“Aber nicht so viele Kerzen”, heulte die Eule. “Sch√∂n schummrig und gem√ľtlich mu√ü es sein.
Stimmung ist die Hauptsache.”¬†”Aber mein neues Kleid muss man sehen”, sagte der Pfau.
“Wenn ich kein neues Kleid kriege, ist f√ľr mich kein Weihnachten.”¬†
“Und Schmuck !” kr√§chzte die Elster. “Jede Weihnachten bekomme ich was: einen Ring,
ein Armband, eine Brosche oder eine Kette. Das ist f√ľr mich das Allersch√∂nste an Weihnachten.”¬†
” Na, aber bitte den Stollen nicht vergessen”, brummte der B√§r, “das ist doch die Hauptsache.
Wenn es den nicht gibt und all die s√ľ√üen Sachen, verzichte ich auf Weihnachten.”¬†
“Mach’s wie ich:”, sagte der Dachs,”pennen, pennen, pennen. Das ist das Wahre.
Weihnachten hei√üt f√ľr mich: Mal richtig pennen.”¬†
“Und saufen”, erg√§nzte der Ochse. “Mal richtig einen saufen – und dann pennen.”¬†
Aber da schrie er :”Aua !”, denn der Esel hatte ihm einen gewaltigen Tritt versetzt.¬†
“Du Ochse du, denkst du denn nicht an das Kind?”¬†
Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte: 
“Das Kind. Jaja, das Kind – das ist doch die Hauptsache. √úbrigens —”, fragte er dann den Esel,
“Wissen das eigentlich die Menschen?”
 
Vielen Dank f√ľr das entgegengebrachte Vertrauen!

Ich w√ľnsche¬†ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2013
Ihre Monika







Badeaktion im Dezember 2012 und Jänner 2013

(Erstellt am 2. Dezember 2012)

lida_und_frodo


Wellness f√ľr Ihren Vierbeiner um Schmutz und Salzr√ľckst√§nde aus Fell und Pfoten zu entfernen:

Baden mit Fönen:

Kleiner Hund ‚ā¨ 15,–
Mittlerer Hund ‚ā¨ 20,–
Gro√üer Hund ‚ā¨ 25,–

Ich freue mich auf Ihren Anruf,

Ihre Monika





Schon 3 Jahre…..

(Erstellt am 25. September 2012)

Funny dogs' couple with balloons -vector illustration

…. gibt es nun meinen Tiersalon Pudelwohl.

Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich liebe meine tierischen Kunden sowie die Beschäftigung mit ihnen nach wie vor.

Ich möchte dies zum Anlass nehmen um mich bei all meinen treuen Kunden ganz herzlich zu bedanken.

Auch im neuen Geschäftsjahr werde ich alles daran setzen, mich noch weiter zu verbessern, um sie auf keine Art und Weise zu enttäuschen!

Ihre Monika





Hunde lieben Spiele!

(Erstellt am 16. November 2011)

14133_hunter_snackdummy1_1

Hunde lieben Geschicklichkeits- und Suchspiele. Sie k√∂nnen eigentlich immer und √ľberall
eingebaut werden und benötigen nicht viel Vorbereitung. Im Haus oder auch im Garten
kann man ein Spielzeug verstecken und schon kann der Spaß beginnen.
Gut geeignet ist dabei auch ein Futterdummy.
Den Dummy mit Futter oder Leckerlis bef√ľllen und verstecken.
Dank einer abwaschbaren Innenbeschichtung und eines leicht zu öffnenden Reißverschluss
l√§sst sich der Dummy mit jedem Snack oder Futter ( trocken und nass) bef√ľllen.
Eine weitere M√∂glichkeit f√ľr ein lustiges Spiel mit unseren Vierbeinern:
Der Dummy wird geworfen und vom Hund apportiert.
Der Hund wird nach dem Apportieren aus dem Dummy heraus belohnt, indem er nach
dem √Ėffnen des Rei√üverschlusses direkt aus der Trainingstasche fressen darf. Somit lernt
der Hund auf spielerische Weise das Apportieren und zugleich, dass er das Spielzeug nicht
zerstören darf, sondern nur durch Einwirken von seinem Zweibeiner an die ersehnte Belohnung gelangt.

Man könnte ja dem Weihnachtsmann einen Tipp geben!

Fotoquelle: Firma Hunter (bef√ľllbarer Dummy ist im gut sortierten Fachhandel sowie in meinem Salon erh√§ltlich)

Ihre
Monika